agenda

AdligenswilMeggenUdligenswil

 

aus den pfarreien

pixabay.com

 

Ökumenische Gruppe

Olivenöl, Za'tar und Brot - 

Tawfiq Darwish und Jochi Weil im Dialog

 

am Freitag, 23. Februar 2024, 19:30-21:00 Uhr

in der Thomaskirche Adligenswil

 

Frieden setzt Dialog, Anerkennung und Begegnung voraus. Der Blick auf die Nakba-Ausstellung in der Thomaskirche gibt Hinweise.

 

Zwei Generationen mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen stehen im Dialog, auch mit der Olivenöl-Kampagne. Und sie wünschen den Menschein in Israel und Palästina Heimat und Boden zum Leben - Frieden eben. Und der kommt leise daher.

 

Wir freuen uns darauf, Sie zu begrüssen.


 

pixabay.com

 

Nähe und Distanz

sicherer Umgang miteinander
in einem sensiblen Umfeld

 

Donnerstag, 21. März 2024, 18-21 Uhr

Zentrum Teufmatt, Adligenswil

 

Weitere Informationen

 


 

 

Bild: WDPIC

 

 ..durch das Band des Friedens

Weltgebetstag am 1. März

 

Sie sind herzlich eingeladen den Weltgebetstag mit uns zu feiern

 

Udligenswil

14:00 Uhr im Pfarreisaal

 

Adligenswil

19:30 Uhr in der ref. Thomaskirche

 

Meggen

19:30 Uhr in der ref. Kirche

 

Anschliessend in allen Pfarreien gemütliches Beisammensein mit palästinensischen Köstlichkeiten.

 


 

 

 

 

 ©Jennifer Balaska. commons.wikimedia.org

 

Am Aschermittwoch beginnen

Ab Aschermittwoch liegt sie wieder vor uns, die alljährlich wiederkehrende Fastenzeit. Sie dauert (die Sonntage nicht mitgerechnet) 40 Tage und soll helfen, sich auf das Osterfest vorzubereiten.

So wie die Natur sich auf das Erwachen vorbereitet, um neue Knospen und Blüten zu treiben, so braucht auch die menschliche Natur so eine Zeit. Herzliche Einladung dazu!

Die Gottesdienste zum Aschermittwoch entnehmen Sie bitte unserer Agenda.


 

Aus dem Kirchenrat Adligenswil

Bild: zvg

 

 

Installation neue Beleuchtung in der Martinskirche

 

Die Beleuchtung in der Pfarrkirche wird in den nächsten Wochen auf LED umgerüstet und eine neue Lichtsteuerung wird eingerichtet. In der Bauphase bis Freitag, 8. März 2024 kommt es zu Einschränkungen beim Zutritt zur Kirche. Ausserdem kommt es in gewissen Zeiten zu Unterbrüchen beim Glockenschlag und die Kirchenuhr steht still.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis..

 

Informationsflyer


 

Offene Stellen

Wir suchen auf den 1. August 2024 oder nach Vereinbarung

 

Einen Pfarrer / Pastoralraumpfarrer 80-100%
oder eine/n
Gemeindeleiter/in / Pastoralraumleiter/in 80-100%

für die Leitung des Pastoralraums mit den drei lebendigen und aufgeschlossenen Pfarreien St. Martin Adligenswil, St. Pius Meggen, St. Oswald Udligenswil. 

 

hier gelangen Sie zur Stellenausschreibung

 


 

 

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine engagierte und vielseitig einsetzbare Persönlichkeit als

 

Pfarreiseelsorger/in / Diakon 80-100%

 

hier geht es zur Stellenausschreibung

 


 

 

Bild: zvg

 

Segeltörn in Holland
27. September (Abend) – Samstag, 5. Oktober 2024

 

In den Herbstferien fahren wir nach Holland und verbringen eine Woche gemeinsam auf einem über 100-jährigen Segelschiff. Zusammen an einem Strick ziehen ist nicht nur wichtig, sondern eine Bedingung, damit die Segel überhaupt gesetzt werden können. 

 

Ein Erlebnis der besonderen Art!

 

Informationsabend

29. Februar 2024 um 19.00 Uhr, Teufmatt Adligenswil

 

Anmeldung/Kontaktperson:

Ursula Siegenthaler

ursula.siegenthaler(a)kpm.ch

079 224 02 44

 


 

 

 

tipps und news

© Ri Butov_Pixabay.com

 

»Tag des Judentums« am 25. Februar

 desDer Tag Judentums, der in der katholischen Kirche der Sxchweiz jeweils am 2. Fastensoinntag begangen wird, findet im Schatten der Ereignisse des 7. Oktobers 2023 statt. Umso wichtiger ist es für Christen sich ihrer Wurzeln zu erinnern und gemeinsam gegen Antisemitismus und Judenfeindschaft aufzutreten.

Lesen sie einen Beitrag von Prof. Martin Jäggle. Mehr lesen


 

kinderecke

© katholisch.de

 

Hier findet ihr aktuelle Bilder, Geschichten und Videos zu den Sonntagen und Festen im Kirchenjahr:

  

Kindgerechter Bibeltext mit Ausmalbild

Sonntag, 18. Februar: Jesus in der Wüste

 


 

einblicke

Bild: KPM

 

Erstkommunion - Erlebnishanlass Meggen

Die Erstkommunikantenkinder gehen mit grossen Schritten auf ihr Fest zu und freuen sich sichtlich. Auf dem Weg dorthin gibt es einige Stationen. Eine davon ist der Erlebnisanlass, bei welchem das Kind im Mittelpunkt steht. Der Psalm 91: «Gott ist dein Schutz und dein Schirm» ist unser Leitmotto bis zur Erstkommunion. Auch wenn wir Gott nicht sehen können, wissen wir trotzdem, er ist hier. Um dies sichtbar zu machen, haben wir einen Regenschirm bemalt!

 

Am 20. Januar war im Pfarreiheim, in der Kirche, in den Jugendräumen und in der Kapelle die Devise: Den Alltag vergessen und zusammen mit dem Erstkommunikantenkind und dessen Eltern eintauchen in die Vorbereitungen der Erstkommunion. Der Erlebnisanlass war mit Spiel und Spass verbunden und hat Kopf, Herz und Hand angesprochen. Gott war mitten unter uns, denn «Wo Zwei oder mehr versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen!», so die Aussage von Jesus.  


 

kirchensteuern sei dank

 © lukath.ch

 

Ihr Geld bleibt in der Region. Entdecken Sie, wo es hinfliesst.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Sie werden staunen, was Sie mit Ihren Kirchensteuern alles bewirken. So fördern Sie das Gemeinwohl in Ihrer Gemeinde und im Kanton Luzern in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Seelsorge, Soziales und Bildung.


 

pfarreiblatt

 

 

 

 

 

 


Das aktuelle

Pfarreiblatt

 

Pfarreiblatt-Ausgabe 4, 16. - 29. Februar.pdf

 

 

 

Auf der Website des Kantonalen Pfarreiblatts Luzern finden Sie viele weitere, interessante Beiträge.

Link:

Kantonales Pfarreiblatt Luzern


 

notfallkontakt

In dringenden seelsorgerischen Angelegenheiten 

erreichen Sie uns unter 041 379 00 66


 

 

personelles

Bild: KPM

 

 

Uf Wiederluege

Seit dem 1. August 2023 hat Felix Pfister den Pastoralraum als Bereichsleitung Bildung und Katechese bereichert. Aufgrund von veränderten Bedingungen in der Pastoral hat er sich entschlossen eine neue Herausforderung anzunehmen. Er verlässt uns per Ende Februar.

 

Wir bedauern seinen Entscheid sehr und danken ihm herzlich für seinen kompetenten Einsatz.

 

Lieber Felix, unsere besten Wünsche begleiten dich an deine neue Wirkungsstätte im Kanton Zug.