Versöhnungsweg 4./5. Klasse

Die  4. KlässlerInnen sind zum ersten Mal zum Versöhnungsweg eingeladen. In der 5. Klasse sind sie nochmals willkommen.

 

Mit Hilfe eines passenden Begleitsymbols geben wir den Kindern die Möglichkeit, die Sonnen- und Schattenseiten ihres Alltags zu reflektieren.

 

An verschiedenen Stationen denken die Mädchen und Buben über vier Lebensbereiche nach. Kurze Impulse in spielerischer und in besinnlicher Form helfen dabei. Begleitet wird das Kind auf dem Versöhnungsweg von einer Vertrauensperson, meistens Mutter und/oder Vater.

 

Die Erfahrung, dass wir an einen verzeihenden Gott glauben, der die Menschen mit ihren Stärken und Schwächen annimmt, soll zentral sein.

 

Im Sakrament der Versöhnung, welches im Abschlussgottesdienst der Priester jedem einzelnen Kind zusprechen wird, kommt dies besonders zum Ausdruck.

 

 

 

Kinder berichten vom Versöhnungsweg

Warum empfiehlst du den Versöhnungsweg weiter?

 

  • Es hat Freude und Spass gemacht.
  • Man kann alles, was einem bedrückt sagen und ablegen.
  • Es war spannend, an jedem Posten kannst du auch etwas machen.
  • Ich konnte viel lernen, auch über mich und mein Leben.
  • Ich habe mich nachher sehr gut gefühlt.
  • Man kann alle Sachen, die belasten rauslassen.

Chancen des Versöhnungsweges

Der Versöhnungsweg will Anregungen geben, wie Erfahrungen von Schuld bzw. von unfair sein nicht zerstörerisch, sondern persönlichkeitsfördernd thematisiert werden können.

- Dieser gemeindekatechetische Anlass will einen bescheidenen und doch wichtigen Teil zu einer verantwortungsvollen und zeitgemässen ethischen Erziehung leisten.

- Ein Bild vom verzeihenden, menschenfreundlichen Gott aufbauen.

- Umkehr und Versöhnung, sei es im Alltag, im Gespräch und vor Gott, als befreiend erfahren. - Werte lassen sich thematisieren und bewusster machen.

 

 

Aktuelles – Termine 2019

4./5. Klasse

 

Informationsanlass für Eltern

Mittwoch, 10. April

20.00 Uhr im Pfarreisaal

 

Versöhnungsweg

13. bis 18. Mai

nach vereinbarten Terminen.

Start vor der Martinskirche

 

Abschlussgottesdienst mit

dem Sakrament der Versöhnung

19. Juni  9.30 Martinskirche

 

 

 

 

Kontakt 

Agnes Kehrli

Religionspädagogin KIL

041 372 06 25

agnes.kehrli(a)kpm.ch

 

Der Weg mit seinen Lebensbereichen