Ökumenischer Religionsunterricht

Der Religionsunterricht ist von der ersten bis zur sechsten Klasse ökumenisch gestaltet. Katholische und reformierte Kinder besuchen die Religionsstunden gemeinsam. Die Religionslehrpersonen beider Kirchgemeinden sind miteinander im Austausch über die Inhalte und die Umsetzung der Themen.

Ausnahme bildet die 3. Klasse: Die Kinder bereiten sich in diesem Jahr in konfessionell getrennten Gruppen auf die Erstkommunion bzw. das Abendmahl vor.

Für katholische und reformierte Kinder ist Religion ein Pflichtfach und es braucht dazu keine Anmeldung. Die Eltern der anderen Schüler/-innen können ihr Kind bei uns schriftlich anmelden.

Bedeutung des Fachs für die Schüler-/innen

Menschen können sich von Gott und der christlichen Gemeinschaft getragen fühlen. Das weckt und fördert Vertrauen, stärkt seelisch. Der kirchliche Religionsunterricht hilft, Vertrauen in sich selber, in die Mitmenschen und in Gott aufzubauen. Im Sinne einer ganzheitlichen Bildung will der ökumenische Religionsunterricht zu einer verantworteten und zeitgemässen ethischen Erziehung beitragen. Wir wollen den Schüler-/innen Möglichkeiten aufzeigen im Umgang mit Lebens- und Sinnfragen. Im Ausdruck geben von Spiritualität kann das Kind im Kontakt mit dem inneren göttlichen Kern sein. Darüber hinaus ist das Vermitteln von Wissen über die christliche Religion ebenfalls zentral.

Religionslehrpersonen Schuljahr 2018/19

 

1. Klassen

Claudia Banz

Agnes Kehrli

 

2. Klassen

Claudia Banz

Elke Forrer

 

3. Klassen (katholisch)

Agnes Kehrli

 

3. Klassen (reformiert)

Ursina Parr

 

4. Klassen

Agnes Kehrli

Alex Mrvik

Claudia Banz

 

5. Klassen

Claudia Banz

Elke Forrer

Ursina Parr

 

6. Klassen

Claudia Banz

Agnes Kehrli

Ursina Parr 

Grobzielberreiche für den Religionsunterricht

nach dem Lehrplan der reformierten und katholischen Landeskirchen des Kantons Luzern

 

Menschen werden sich selber und leben in Beziehung mit anderen, der Mitwelt und mit Gott.

 

Menschen geben ihrem Glauben Ausdruck und Gestalt in Symbolen und Ritualen.

 

Menschen orientieren sich an den Glaubenserfahrungen aus der Bibel.

 

Menschen handeln verantwortlich auf der Grundlage der Botschaft von Jesus.

Ansprechpartner-/in für Anliegen und Fragen

Agnes Kehrli

Koordination Religionsunterricht

Tel. 041 372 06 25

agnes.kehrli(a)kpm.ch

 

 

 

 

Impressionen aus den Religionsstunden