Religionsprojekte 3. Oberstufe

Von den Sommer- bis zu den Osterferien findet der Religionsunterricht wie üblich als Einzellektion während der Woche statt, wie im Stundenplan festgehalten. Gleichzeitig finden in dieser Zeit verschiedene ausserschulische Angebote statt. Jeder Schüler / jede Schülerin muss zwei dieser Angebote während des Schuljahres besuchen. Diese Angebote dienen einem erlebnisorientierten Zugang zu Lebens- und Glaubensfragen und geben die Möglichkeit interessanten Menschen zu begegnen.

 

Als Entschädigung entfällt der Religionsunterricht ab Ostern bis zu den Sommerferien. So haben alle Gelegenheit, die Zeit intensiv für den Schulabschluss zu nutzen. Abgeschlossen wird der Religionsunterricht mit einem gemeinsamen Essen vor Ostern.

1.  Luzern: Hinduistischer Tempel

Der Tempel wurde von tamilischen Hindus aus Sri Lanka im Jahr 2000 errichtet. In den Hindu-Traditionen verehren die Gläubigen verschiedene Götter, wobei hier die Göttin Durga (tamil. Thurkkai) im Mittelpunkt steht. Sie gilt als Muttergöttin und Herrin über Leben und Tod. Tamilische Hindus trafen sich seit 1991 in einem kleinen Raum in der katholischen

St. Karli-Kirche in Luzern zur gemeinsamen Andacht. Schnell wurde der Platz jedoch zu eng, so dass sie nach grösseren Räumen suchten und schliesslich in den 1. Stock einer ehemaligen Fabrik in Gisikon-Root übersiedeln konnten.

2. EmmenbrückeMoscheebesuch:

Von aussen fällt die Bosnische Moschee im ehemaligen Kino Merkur in Emmenbrücke kaum auf. Die Innenräume erscheinen für den fremden Besucher aber etwas überraschend in leuchtenden Farben. Der grosse Gebetssaal mit der nach Mekka ausgerichteten Gebetsnische ist mit prachtvollen Mosaiken verkleidet und mit einem grossen Leuchter ausgestattet. Im Obergeschoss befindet sich eine grosse Galerie für Frauen. Von dieser aus könnem sie die Gebete und Predigten mitverfolgen. Ein weiterer Saal ist zur Bibliothek ausgebaut. Zwei Aufenthaltsräume, ein Bistro, Jugendräume, ein Gästezimmer, Büro und Räume für die rituellen Waschungen vor dem Gebet stehen zur Verfügung. Uns erwartet eine spannende Führung durch die Moschee.

3.   Einsiedeln

Führung durch Kirche und Stiftsbibliothek mit Besuch des Weihnachtsmarktes

 

Einsiedeln ist ein bekannter und beliebter Wallfahrtsort, der immer sehr viele Menschen anzieht. Zusammen haben wir eine Führung durch die Kirche und die Stiftsbibliothek. Nach der Besichtigung hast du Zeit, durch den Weihnachtsmarkt auf dem Klosterplatz und auf der Hauptstrasse zu schlendern und deine Weihnachtsgeschenke einzukaufen.

4. Flüeli-Ranft: Ranftreffen

In der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember werden sich im Flüeli-Ranft über 1000 Jugendliche treffen, um sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Spannende Gespräche, intensive Momente, vielfältige Ateliers und das Licht der Fackeln begleiten uns auf dem Weg durch die Nacht.